Über unsMediaKontaktImpressum
19. April 2015

Erster Hackathon bei der Deutschen Bahn in Frankfurt

Die Deutsche Bahn hat kürzlich ihren ersten „Hackathon“ durchgeführt: 65 Programmierer/innen haben sich für 24 Stunden bei DB Systel im Frankfurter Silberturm getroffen. Ihr Material: 6 Gigabyte Zug-Rohdaten von DB Fernverkehr. Ihre Aufgabe: In Teams mit den Daten spielen und Ideen für neue Apps und Anwendungen entwickeln. Eine Jury bewertete die Ideen und prämierte die besten. 

Die IT-Sparte der Bahn, die DB Systel GmbH und die DB Fernverkehr AG führten am 20. und 21.03.2015 im Silvertower in Frankfurt am Main die DB Open Data-Train Challenge aus. Der 24-stündige Hackathon erlaubte den Teilnehmenden Zugriff auf historische Daten von Zugfahrten. Diese konnten in zwei Programmierwettbewerben – auch im Team – genutzt werden.

Die erste Aufgabe: Es sollte ein Prototyp zur Anzeige von Fahrplänen entwickelt werden. Die zweite Aufgabe war offener: Hier konnte auf kreative Weise eine Anwendung entwickelt werden. Es gab keine Vorgaben.

Die Open Data Challenge fand in der 30. Etage des DB Silberturms statt. Die Aussicht dort ist übrigens grandios! Eigene Hardware durfte mitgebracht und verwendet werden. Für Essen und Trinken war reichlich gesorgt. 

Wer sich einen Eindruck verschaffen möchte, hier ist ein Video des Veranstalters:

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210