Über unsMediaKontaktImpressum
26. April 2016

EnterpriseDB Replication Server 6.0: Höhere Replikationsleistung, geringere Latenzzeit

Das Datenbankunternehmen EnterpriseDB® veröffentlicht heute Version 6.0 des EDB Postgres® Replication Server. Die neue Version ist für Single-Master Replikation und Multi-Master Replikation erhältlich. Sie verfügt über eine für PostgreSQL entwickelte neue Technologie, welche die Latenz während der Datenreplikation reduzieren und die Leistung transaktionaler Workloads, die Replikation fordern, steigern soll.

EDB Postgres Replication Sever 6.0 integriert die mit PostgreSQL 9.4 eingeführte logische Entschlüsselungsfunktion. Diese kann Änderungen aus den Write-Ahead Log (WAL) Segmenten ziehen, wodurch Trigger ersetzt werden, die Overheads auf der Veröffentlichungsdatenbank erzeugen. Die logbasierte Technik hat keine Auswirkung auf den Veröffentlichungsserver und reduziert die Latenz, da der WAL Stream bereits existiert.

Die neue Version kommt außerdem mit einer bereits integrierten hohen Verfügbarkeit des Replikationsschemas, welches einen Single Point of Failure und eine zusätzliche Kontrolldatenbank vermeidet. Das Kontrollschema ist bereits in der Publikationsdatenbank vorhanden und operationelle Informationen können von anderen Publikationsdatenbanken automatisch repliziert werden.

Mit Version 6.0 kommen einige weitere Verbesserungen und Features, unter anderem ein neuer Wild Card Selector für Bulk-Veröffentlichungstabellen (ähnlich der LIKE-Klausel in SQL), eine verbesserte Schnittstelle für die DDL Replikation und die Verwendung von Common Table Expression-basierter Expression.

EDB Postgres Replication Server 6.0 ist Teil der EDB Integration Suite. Weitere Informationen finden Sie  hier.

LB

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210