Über unsMediaKontaktImpressum
08. Januar 2016

EnterpriseDB® kündigt neu veröffentlichte PostgreSQL 9.5 an - 96 Prozent schnellere Leistung als v9.4

EnterpriseDB® kündigte heute die allgemeine Verfügbarkeit von PostgreSQL 9.5 an. Die neue Version 9.5 steigert die Leistung und Skalierbarkeit, verbessert die Produktivität bei der Datenanalytik sowie die Integration mit anderen Datenbanklösungen und schafft so die Grundlage zur Unterstützung horizontaler Skalierung über mehrere Server hinweg.

"EDBs Beiträge zur Postgres Community während des Entwicklungszyklus haben sich stark auf Leistung und Skalierbarkeit konzentriert. PostgreSQL 9.5 bietet erhebliche Verbesserungen hinsichtlich Skalierbarkeit, die unseren großen Unternehmens- sowie Regierungskunden zugutekommen, da sie über High-Core-Count-Server laufen, die eine große Anzahl gleichzeitiger Nutzer sowie erfolgskritische Anwendungen unterstützen", kommentierte Marc Linster, Ph.D., Senior Vice President of Products and Services bei EnterpriseDB.

Die Benchmark-Tests haben gezeigt, dass PostgreSQL 9.5 über erhebliche Leistungsverbesserungen für Arbeitslasten verfügt, die im hohen Maße gleichzeitig ausgeführt werden. Beispielsweise zeigten 64 gleichzeitige Verbindungen auf einem 24 Core/496 GB RAM System eine Verbesserung von 96 Prozent im Vergleich zu PostgreSQL 9.4.

EDBS Kunden und PostgreSQL-Nutzer, insbesondere jene mit einer Arbeitslast, die eine hohe Anzahl gleichzeitiger Nutzer unterstützt, können durch eine Vielzahl von PostgreSQL 9.5-Anwendungsfällen messbare Vorteile erwarten:

  • erhöhtes Datenbank-Leistungsvolumen und verbesserte Skalierbarkeit,
  • gesteigerte Leistung mit bestehender Infrastruktur,
  • effektivere Entscheidungsfindung durch Entwicklung von Decision Support System (DSS) für Analyse sowie
  • schnellere Reaktionszeiten und erhebliche Verbesserungen im Bereich Kundenservice.

Leistungs- und skalierbarkeitsbezogene Vorteile in PostgreSQL 9.5:

  • Gleichzeitigkeit von Shared-Buffer: PostgreSQL 9.5 kann ein größeres Datenvolumen unterstützen und dabei als Ergebnis einer höheren Optimierung des Sperrsystems in Shared-Buffern die Leistung steigern.
  • Erweitertes gleichzeitiges Sperren: Durch eine reduzierte Anzahl an Seitensperren und Pins, die während "Scan Indizes" gehalten werden, kann PostgreSQL 9.5 in Systemen mit hoher Transaktionsleistung mehr gleichzeitige Nutzer unterstützen, was ebenfalls die Leistung steigert.
  • Buffer-Mapping: Dank eines verbesserten Shared Buffer-Managements kann PostgreSQL 9.5 eine größere Anzahl an Shared Buffer-Partitionen unterstützen.
  • Präfix-Sortierung: Laut Benchmark-Tests kann PostgreSQL 9.5 große Text- und Zahlenfelder mittels einer Sortierungsoptimierung 20 Prozent bis 30 Prozent schneller sortieren als PostgreSQL 9.4. 

Horizontale Skalierbarkeit und Integration
Foreign Data Wrappers (FDWs) schaffen die Grundlage für den Zugriff auf Daten über mehrere Server hinweg. Dies wird auch die Basis für zukünftige Entwicklungen im Bereich horizontales Sharding bilden.

Produktivität und Sicherheit
Hinsichtlich Produktivität und Sicherheit sowie Beschleunigung der Datenanalytik bietet PostgreSQL 9.5 viele Verbesserungen wie neue Analysefunktionen. Mit der neuen Funktion UPSET bietet das neue "ON CONFLICT DO NOTHING" (oder "ON CONFLICT DO UPDATE") syntaktisch Datenbank-Entwicklern einen effektiveren und effizienteren Weg, Daten einzufügen, während gleichzeitig potentielle Konflikte bezüglich des Einfügens ohne Schreiben eines benutzerdefinierten Codes gehandhabt werden.  Durch Sicherheit auf Zeilenebene (Row Level Security) können DBAs Richtlinien implementieren, um einzugrenzen, was eingesehen oder aktualisiert werden kann, und das abhängig von Eigenschaften wie Nutzername, Freigabelevel oder organisatorische Mitgliedschaft.

Verfügbarkeit:
Gratisversion von PostgreSQL mit einfachen One-Click-Installierer
Download-Seite der PostgreSQL-Community

HH

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210