Über unsMediaKontaktImpressum
04. März 2016

IT-Freiberufler: Haben sie eine Bedeutung für deutsche Unternehmen?

Für einen Großteil der deutschen Unternehmen spielen Freelancer im IT-Bereich eine große Rolle. 83 Prozent der Unternehmen geben an, dass IT-Freiberufler für ihr Unternehmen wichtig sind. Nur 5 Prozent geben an, dass diese keine Rolle spielen. Dies ergab eine repräsentative Befragung deutscher Unternehmen ab 500 Mitarbeitern von Bitkom Research im Auftrag der Etengo (Deutschland) AG.

Rund 23 Prozent des Arbeitsaufkommens würde derzeit durch Freiberufler abgedeckt, bei einem Großteil der Unternehmen wird hier noch mit einer Zunahme gerechnet.Häufig sei es gerade der projektbasierte Bedarf an spezifischen IT-Kenntnissen, der eine Festanstellung
weder möglich noch betriebswirtschaftlich sinnvoll macht.
 
"Freelancer in IT-Projekten spielen für die deutsche Wirtschaft eine herausragende Rolle. Es geht dabei um auf Zeit angelegte Aufgaben, die ein großes Spezialwissen erfordern, das in vielen Unternehmen nicht vorhanden ist", sagt Dr. Axel Pols, Geschäftsführer der Bitkom Research. Die digitale Transformation würde eine noch größere Ausrichtung auf die digitale Wirtschaft ergeben und dafür sei entsprechende Unterstützung notwendig.

Den kompletten Bericht finden Sie hier.

EIS

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210