Über unsMediaKontaktImpressum
26. Oktober 2016

SUSE veröffentlicht SUSE OpenStack Cloud 7

SUSEs OpenStack Cloud 7 nutzt OpenStack Newton und bringt Infrastructure-as-a-Service (IaaS) für Private-Clouds, Container as a Service (CaaS) und Docker-Support.

SUSE OpenStack Cloud 7 basiert auf dem kürzlich veröffentlichten OpenStack-Release Newton und enthält auch neue Container-as-a-Service-Funktionalitäten. Darüber hinaus ermöglicht sie Software-Upgrades, die einen unterbrechungsfreien Betrieb gewährleisten und damit Downtimes mindern.

Neuerungen der SUSE OpenStack Cloud 7 in der Übersicht

  • Vollständige Unterstützung von Docker auf Basis von Kubernetes als Framework für die Container-Orchestrierung, das im Rahmen der Integration von OpenStack Magnum bereitgestellt wird.
  • Container-as-a-Service-Funktionalitäten, mit denen sie innovative Cloud-native Workloads und Anwendungen entwickeln sowie DevOps-Prozesse und -Umgebungen unterstützen.
  • Software-Upgrades, die keine Downtime erfordern und deshalb keine Service-Unterbrechungen mehr mit sich bringen. Zukünftige Upgrades auf neue OpenStack-Versionen beeinträchtigen somit nicht mehr den laufenden Betrieb.

  • Weitere Hochverfügbarkeits-Features, darunter High-Availability-Protection für virtuelle Maschinen und Workloads, die die Hochverfügbarkeit für Control-Planes und Compute-Nodes ergänzen. Kunden können somit auch geschäftskritische Anwendungen in die Cloud verlagern.

  • Integration von OpenStack Manila mit CephFS, ausgeliefert über SUSE Enterprise Storage. Auf diese Weise steht eine vereinheitlichte Storage-Umgebung zur Verfügung, mit der Kunden Workloads für ihre Block-, Objekt- und File-Storage-Systeme in einem einzigen Cluster laufen lassen, um so Investitions- und Betriebskosten zu senken.

  • Verbesserte Skalierbarkeit, die das Deployment über mehrere Datenzentren hinweg erlaubt. Benutzer sind in der Lage, mehrere Private-Clouds über eine einzige Benutzeroberfläche zu administrieren.

SUSE stellt SUSE OpenStack Cloud 7 auf dem OpenStack-Summit vor (Stand D27), der vom 25. bis 28. Oktober in Barcelona stattfindet. Die neue Lösung wird ab Dezember verfügbar sein. Weitere Informationen gibt es unter www.suse.com/cloud.

AH

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210