Über unsMediaKontaktImpressum
26. September 2016

OpenStack bei deutschen Unternehmen vorn

Mehr als 85 Prozent der deutschen Unternehmen beschäftigen sich laut einer Studie von Crisp Research mit der Cloud. Laut der Studie "OpenStack als Basis für offene Cloud-Architekturen", die im Auftrag von IBM erstellt wurde und bei der 380 Unternehmen befragt wurden, hat gut ein Viertel aller Unternehmen die Cloud in Ihrer IT-Strategie verankert. Open Source-Technologien kommen demnach bei 4 von 5 Unternehmen zum Einsatz.

Das am häufigsten genutzte Modell dabei ist die Hybride Cloud, bei der die Cloud aus unterschiedlichen IT-Quellen wie Public oder Private Clouds gespeist wird. Fast die Hälfte der befragten Unternehmen setzen auf diese Lösung. Eine reine Private Cloud oder eine reine Public Cloud nutzen nur jeweils 40 bzw. 10 Prozent der Unternehmen.

Die Infrastruktursoftware, die am häufigsten eingesetzt wird, ist OpenStack, welche bei etwa 70 Prozent der Unternehmen als Betriebssystem zum Einsatz kommt oder in der Planung ist. OpenStack hat sich damit laut der Studie als Fundament für die Cloud und weitere Open Source-Technologien etabliert.

EIS

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210