Über unsMediaKontaktImpressum
24. Januar 2017

Sicherheitsupdate: Apple bringt macOS 10.12.3, iOS 10.2.1, watchOS 3.1.3 und tvOS 10.1.1

Apple hat iOS 10.2.1, macOS 10.12.3, watchOS 3.1.3 und tvOS 10.1.1 veröffentlicht. Die Updates der Apple-Betriebssysteme dienen der Fehlerbehebung und dem Schließen von Sicherheitslücken – neue Funktionen bringen sie nicht mit.  

Mit macOS 10.12.3 sollen unter anderem die Grafikprobleme beim neuen MacBook Pro mit 15-Zoll-Bildschirm behoben worden sein. Diese hatten sich beim automatischen Umschalten zwischen der Onboard-Grafik und dem dedizierten Grafikchip von AMD ergeben. Auch die Grafikfehler im Zusammenhang mit Adobe Premiere Pro oder dem PDF-Handling soll das Update beheben, z.B. ist das Durchsuchen gescannter Dokumente mit Vorschau wieder möglich. Auch das Problem mit Safari soll das Update beheben: Dieses war unter Umständen für eine verschlechterte Akkulaufzeit verantwortlich. 

Weiterhin wurden Sicherheitslücken in z.B. dem Kernel, der Bluetooth-Unterstützung, den Grafiktreibern, PHP, Help Viewer und libarchive durch das Update auf macOS 10.12.3 geschlossen. Mehrere dieser Bugs lassen sich ausnutzen, um schädlichen Code auszuführen.

Zu den Verbesserungen von tvOS 10.1.1, watchOS 3.1.3 und IOS 10.2.1 liegen noch keine Details vor. Bei IOS 10.2.1 sollen unter anderem Fehler im Kernel, der Browser-Engine WebKit, der Kontakte-App, in der WLAN-Unterstützung und der Auto-Unlock-Funktion des iPhone behoben worden sein. 

LB 

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210