Über unsMediaKontaktImpressum
21. Februar 2018

Blockchain erstmals in den Top-Ten der digitalen Trendthemen

Still wird es wohl in nächster Zeit nicht werden um die Blockchain. Nach einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom gehört die Blockchain zu den wichtigsten Trendthemen in der Digitalbranche in Deutschland. Der wichtigste Trend bleibt wie in den Vorjahren das Thema IT-Sicherheit.

Jedes vierte Unternehmen in Deutschland, also 26 Prozent der Befragten, ist der Meinung, dass Blockchain zu den maßgeblichen Technologie- und Markttrends des Jahres gehört. Vor einem Jahr hatte das Thema noch keinerlei Chancen auf die Top-Ten und landete nur bei 11 Prozent. Grund für das rasante Interesse könnten zum einen Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple oder Ethereum sein, jedoch wächst auch das Interesse des Finanzsektors und erkennt Potential im Ausbau von Blockchain. "Der dezentrale Ansatz der Blockchain-Technologie ermöglicht sichere Transaktionen ohne zentrale Vertrauensinstanz. Auf diese Weise können bereits heute Finanztransaktionen sicher gestaltet werden, künftig könnten so aber auch zum Beispiel Beurkundungen ohne Notar erfolgen, Verträge als Smart Contracts sicher abgewickelt oder die komplette Lieferkette eines Produkts transparent dargestellt werden", sagt Bitkom-Präsident Achim Berg.

Ein weiterer Trend, der deutlich häufiger genannt wird als im Vorjahr, ist Künstliche Intelligenz bzw. Artificial Intelligence oder Cognitive Computing. Im Jahr 2017 gab nur jedes fünfte Unternehmen an, das AI ein Trendthema ist, 2018 schon jedes vierte.

Spitzenreiter Sicherheit

Schon wie in den Vorjahren bleibt der wichtigste Trend (67 Prozent) für die Digitalunternehmen die IT-Sicherheit. "Immer mehr Geräte sind digital vernetzt, das macht sie für Cyberkriminelle zu interessanten Angriffszielen. IT-Sicherheit gewinnt daher an Bedeutung, vor allem in Bereichen wie Energie, Verkehr oder auch Medizin wird sie herausragend wichtig", äußert sich Berg. Auf dem zweiten Platz der Umfrage landet mit 61 Prozent Cloud-Computing, gefolgt auf Platz drei mit deutlichem Abstand das Internet der Dinge (48 Prozent).

LG

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren
botMessage_toctoc_comments_9210