Über unsMediaKontaktImpressum
02. Februar 2018

Fast 70 Prozent aller Unternehmen von Cyber-Angriffen betroffen

Laut einer Umfrage des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sind in den Jahren 2016 und 2017 knapp 70 Prozent der 900 befragten Unternehmen und Institutionen Opfer von Cyber-Angriffen geworden. Nun sollen in Betrieben stärkere Sicherheitsmaßnahmen gelten.

In etwa der Hälfte der Fälle waren die Cyber-Angriffe erfolgreich. Die Angreifer konnten sich beispielsweise Zugang zu IT-Systemen verschaffen, die Funktionsweise von IT-Systemen beeinflussen oder Internet-Auftritte von Firmen manipulieren. Auch zusätzliche finanzielle Ausgaben wie Produktions-bzw. Betriebsausfälle machten den Unternehmen zu schaffen. Häufig kamen noch Kosten für die Aufklärung der Vorfälle und die Wiederherstellung der IT-Systeme sowie Reputationsschäden hinzu.

Bewusste Bedrohung

Rund 92 Prozent der Befragten schätzen die Gefahren aus dem Cyber-Raum als kritisch für die Betriebsfähigkeit ihrer Institution oder ihres Unternehmens ein. Nur 42 Prozent gehen davon aus, dass der Betrieb im Falle eines Angriffs durch Ersatzmaßnahmen aufrechterhalten werden könnte. Bei der Umfrage fiel zudem auf, dass Konzerne sich als besonders gefährdet einstufen. Des Weiteren gehen zwei von drei Unternehmen davon aus, dass Risiken durch Cyber-Angriffe in Zukunft zunehmen werden.

Zukünftig mehr Schutz durch "Faktor Mensch"?

Laut des BSI können mittlerweile viele deutsche Unternehmen Risiken und Gefahren einschätzen und haben bereits Cyber-Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet. Bereits 89 Prozent gaben an, dass Maßnahmen wie Segmentierung oder Minimierung von Netzübergängen ergriffen wurden, um die Netze abzusichern. Einen positiven Blick geben uns Unternehmen auch in Sachen Zukunft: Denn über die bereits umgesetzten Maßnahmen hinaus sind in 71 Prozent der Betriebe weitere Verbesserungen rund um die Sicherheit geplant. Aus den Ergebnissen der Umfrage wird zudem deutlich, dass ein Teil der Unternehmen erkannt hat, dass für eine ganzheitliche Informationssicherheit auch der "Faktor Mensch" zu berücksichtigen gilt. Mehr als die Hälfte der Unternehmen führen daher regelmäßig Schulungen ihrer Beschäftigten zu Fragen der Cyber-Sicherheit durch.

LG

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210