Über unsMediaKontaktImpressum
04. Oktober 2015

Arbeitsmarkt für IT-Spezialisten: 43.000 Stellen unbesetzt

Auch außerhalb der IT-Branche werden verstärkt Software-Entwickler gesucht und sechs von zehn ITK-Unternehmen leiden unter Fachkräftemangel. Das ergab eine Studie des Digitalverbands Bitkom, die heute vorgestellt wurde.

Demnach sind zurzeit 43.000 Stellen für IT-Spezialisten unbesetzt, davon 25.500 in sogenannten Anwenderunternehmen, 17.500 in Unternehmen des IT- und Telekommunikationssektors. Ganz besonders gefragt sind dabei Software-Entwickler, vor allem mit Know-how in den Bereichen Cloud Computing, Big Data und App-Programmierung. Auch Projektmanager und Sicherheitsexperten sind gefragt. Rückläufig sind hingegen die offenen Stellen für Anwendungsbetreuer und Administratoren.

Für die Studie hat Bitkom Research 1.500 Geschäftsführer und Personalleiter von Unternehmen ab 3 Mitarbeitern aller Branchen befragt.

Weitere Informationen finden Sie hier. (EIS)

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210