Über unsMediaKontaktImpressum
10. August 2016

Mirantis kooperiert mit SUSE: Umfassender Linux-Support für Unternehmen geplant

Das Pure-Play-OpenStack-Unternehmen Mirantis will mit SUSE zusammen an einem Enterprise-Linux-Support für Mirantis-OpenStack-Kunden arbeiten. Ziel der technischen Zusammenarbeit soll die Etablierung des SUSE Linux Enterprise Servers als Entwicklungsplattform für Mirantis OpenStack sein. Außerdem soll ein Support für Red Hat Enterprise Linux und CentOS angeboten werden. Darüber hinaus wollen Mirantis und SUSE Kooperationsmöglichkeiten eruieren, um den SUSE Linux Enterprise Server für Mirantis OpenStack weiter zur optimieren. Änderungen sollen den jeweiligen Open Source Projekten beigesteuert werden.

Mit Mirantis, als Pure-Play-OpenStack-Lösung, können sich Kunden flexibel, je nach Workload oder Know-how, für ein bestimmtes Betriebssystem und Hypervisoren entscheiden. Das Angebot von Mirantis soll nun um online Support, Patches und Updates für SUSE Linux Enterprise Server (SLES) sowie für Red Hat Enterprise Linux (RHEL) und CentOS erweitert werden. Ein Priority-Support soll als 1-Jahres- oder 3-Jahres-Subscription erhältlich sein und 24x7x365-Support per E-Mail und Telefon enthalten, mit einer garantierten Reaktionszeit von einer Stunde. Der Support ist erhältlich für die aktuellen Versionen von Suse Linux Enterprise Server, Red Hat Enterprise Linux und CentOS.

"Viele unserer größeren Kunden haben zwei oder drei verschiedene Linux-Distributionen im Einsatz. Mit Mirantis steht OpenStack-Nutzern nun Support aus einer Hand für die verbreitetsten Linux-Distributionen zur Verfügung", sagt Mirantis Mitgründer und CMO, Boris Renki. "Tausende Unternehmen weltweit in den wichtigsten Branchen zählen auf SUSE, weil das Unternehmen Service-Level-Agreements der Enterprise-Klasse bietet, auf die man sich voll und ganz verlassen kann. Die Kooperation mit SUSE ermöglicht Mirantis-Kunden beim Aufbau ihrer Private-Cloud den Zugang zu diesen Supportleistungen."

Michael Miller, President of Strategy, Alliances and Marketing bei SUSE, ist der Meinung, dass Kunden und Partner von SUSE Offenheit und Wahlfreiheit schätzen. "Dies ist auch der Grund, warum SUSE Linux Enterprise Server die Plattform mit der größtmöglichen Interoperabilität für unternehmenskritisches Computing ist, wozu auch OpenStack-Private-Clouds zählen. Und Mirantis-Kunden können nun von den auf Unternehmen zugeschnittenen SUSE-Linux-Lösungen für ihre Private-Cloud profitieren", sagt Miller. 

LB

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210