Über unsMediaKontaktImpressum
25. Juni 2015

Dell baut Toad-Lösungen für das Datenbank-Management weiter aus

Mit den Neuerungen können Anwender agile Entwicklungsmethoden automatisieren und Daten besser für Analytics und Reporting aufbereiten. Außerdem sind sie nun bei der Auswahl der Datenbank-Plattformen noch flexibler.

Der Datenbank-Markt verändert sich nachhaltig und die IT-Abteilungen müssen mit immer komplexeren Datenbank-Umgebungen zurechtkommen. Mit Toad bietet Dell eine Plattform-agnostische Produktfamilie von Datenbank-Lösungen, die sich sowohl über herkömmliche als auch neue Datenquellen erstrecken. Unternehmen können damit all ihre Daten verwalten und einen größeren Nutzen aus ihnen ziehen.  

Mit über zwei Millionen Nutzern weltweit ist Toad das führende unabhängige Datenbank-Management-Toolset. Indem die Lösungen viele übliche Verwaltungs-, Entwicklungs- und Datenaufbereitungs-Aufgaben automatisieren, helfen sie dabei, die Leistung und die Verfügbarkeit von Datenbanken zu erhöhen und die Produktivität der Nutzer zu steigern. Mit den aktuellen Neuerungen lassen sich Oracle-, SAP-, IBM- und Hadoop-Datenbanken besser verwalten sowie Daten aus diesen und dutzenden weiteren Plattformen für Analytics-Auswertungen aufbereiten.

Toad for Oracle bietet nun eine verbesserte Unterstützung für Best Practices agiler Methoden und Continuous-Integration-Methoden in der Entwicklung:

  • die neue Version sorgt durch die Integration von Toad Intelligence Central für eine engere Zusammenarbeit in Entwicklungs- und Datenbank-Administratoren-Teams. Die Nutzer können damit Toad-Files und –Attribute wie Scripts, Verbindungen, Automatisierungen und Regelwerke zur Programmcode-Analyse einfacher teilen;
  • Management-Teams erhalten Zugang zu einem neuen Web-basierten Reporting für die Programmcode-Analyse; damit können sie ohne zusätzliche Lizenzen historische Berichte und Reports über Fortschritte beim Programmcode einsehen;
  • die weiteren Verbesserungen umfassen ein Redesign des Hauptbereichs für die SQL-Entwicklung sowie einen neu gestalteten Bereich für die Team-Programmierung, der Versionskontrollsysteme von Drittanbietern besser unterstützt.

Die neuen Features des Datenanalyse-Tools Toad Data Point (3) vereinfachen das Transformieren, Bereinigen, Gruppieren, Aggregieren und Teilen von Daten:

  • die aktualisierte Transformations- und Bereinigungs-Engine verfügt nun über Data-Profiling-Funktionen, neue Transformations-Regeln und eine leistungsfähigere Engine zur Verarbeitung größerer Datensätze. Damit können die Anwender Daten leichter ändern. Das neue Release von Toad Data Point ermöglicht außerdem, Daten einfacher zu aggregieren und Pivot-Tabellen zu erstellen sowie Daten-Joins durch Visualisierungen besser zu verstehen;
  • darüber hinaus ist Toad Intelligence Central nun in die Boomi-Integrations- und die Statistica-Analytics-Lösungen integriert. Das erlaubt Nutzern, die unterschiedlichsten Datensätze aus On-Premise- und Cloud-Quellen nahtlos zu integrieren, zu teilen, aufzubereiten und zu analysieren. Toad Intelligence Central ist in Dells andere Daten-Management-Lösungen und in Visualisierung-Tools von Drittanbietern wie Qlik, Tableau und Microsoft integrierbar.

Die Toad-Produktfamilie unterstützt nun auch SAP Hana und bietet verbesserte Funktionen für IBM DB2 und Hadoop. Dieser erweiterte Plattform-Support verbessert nicht nur die generelle Produktivität und Leistung der Team-Mitglieder. Indem er den Anwendern ermöglicht, all ihre Datenbanken einschließlich SAP Sybase und SAP Hana mit Toad zu verwalten, reduziert er auch den Lernaufwand, der üblicherweise beim Übergang auf ein neues Datenbank-Management-System anfällt. 

"Als integraler Bestandteil unserer ,All-Data-Strategie’ wächst das Toad-Portfolio über seine Wurzeln als Toolset für einzelne Datenbank-Verantwortliche hinaus und entwickelt sich zu einem umfassenden Portfolio, mit dem ganze Teams ihre Daten als Asset für das gesamte Unternehmen verwalten können", sagt Darin Bartik, Executive Director of Information Management Products bei Dell Software. "Dell erweitert die führende Position von Toad für Oracle und andere relationale Datenbanken weiter, unterstützt aber auch neue Plattformen wie Hadoop, MongoDB und SAP Hana. Außerdem dehnen wir das Wirkungsgebiet der Toad-Produktfamilie über die reinen Datenbanken hinaus zu einer Lösungsfamilie für die Integration und Analyse von Daten aus." (AH)

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210