Über unsMediaKontaktImpressum
08. Mai 2015

LibreOffice 4.4.3 verfügbar

Das dritte planmäßige Update behebt 88 Fehler der freien Office Suite. Das hat die Document Foundation jetzt bekannt gegeben. Neue Funktionen sind nicht eingeflossen. Dafür verhält sich die Software jetzt wesentlich stabiler.

LibreOffice kann für Linux, Windows und Mac OS X bezogen werden. Die aktuelle Version 4.4 enthält unter anderem neue Funktionen für die Verwendung von Microsoft-Dokumenten. Doch machten einige Systemabstürze arg zu schaffen. Unternehmen, die eher auf Stabilität setzen, sollten daher eher noch die Version 4.3.7 einsetzen, die vergangene Woche veröffentlicht wurde. 

Eine Liste aller Änderungen kann den Logs (RC1 und RC2) entnommen werden. Die aktuelle Software steht auf den Projektseiten zum herunterladen bereit. Zahlreiche Erweiterung können über das Projektrepository bezogen werden.

Bereits im Juli soll schon die nächste Veröffentlichung kommen: Libre Office 5.0. Demnächst gibt es daher auch eine Beta, die von der Community gründlich auf Fehler getestet werden soll. 

Die LibreOffice Conference 2015 steht ebenfalls an: Sie findet vom 23. bis 25.09.2015 in Aarhus / Dänemark statt. Wer einen Beitrag einreichen möchte, kann auf den Seiten des Call for Papers weitere Informationen finden.

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210