Über unsMediaKontaktImpressum
11. Mai 2015

Terminal-Multiplexer Tmux in Version 2.0 veröffentlicht

Tmux erscheint in der Version 2.0. Der Multiplexer für Terminals wartet mit Neuerungen der Anwendung auf und bietet zudem einige Bug Fixes. 

Tmux wurde in er Version 2.0 freigegeben. So gibt es nun neue Funktionen und einige Fehlerbehebungen. So wird UTF8 unterstützt. Es gibt eine Format-Option für copy-pipe und if-shell. Zusätzlich können jetzt diverse Parameter an new-session, new-window, split-window und respaqn-pane übergeben werden.

Mit Tmux können Terminal-Programme von einer Haupt-Session gelöst und an andere Sessions angehängt werden. So können diese im Hintergrund laufen. Tmux besitzt ein Menü, kann für Nutzer des vi und von Emcas aber auch über Kommandozeile gesteuert werden.

Die Liste aller Änderungen kann dem Changelog entnommen werden. Den Quellcode vom Tmux 2.0 gibt es auf der Projektseite. Die Dokumentation enthält hilfreiche Informationen. (AH)

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210