Über unsMediaKontaktImpressum
16. Oktober 2015

Cisco eröffnet Innovation Center „openBerlin"

Im Rahmen einer Eröffnungszeremonie weihte Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin, das Cisco Innovationszentrum „openBerlin" auf dem Schöneberger EUREF-Campus gestern Abend ein.

Die Cisco Innovation Center entwickeln und demonstrieren digitale Innovationen und Lösungen. Dazu bringen sie Kunden, Branchenpartner, Startups, Anwendungsentwickler, Experten, Behörden und Universitäten zusammen. openBerlin ist eines von neun Cisco Innovation Centern weltweit, die auf unterschiedliche Bereiche spezialisiert sind. Bei openBerlin liegt der Fokus auf Produktion, Logistik und Verkehr. Cisco wird in den kommenden Jahren rund 26 Millionen Euro in den neuen Standort investieren.

Bestandteil des Centers ist ein Entwicklungslabor, in dem Branchenlösungen und Lösungen für spezifische Kundenanforderungen entwickelt werden. In der Lab Area entwickeln Cisco-Experten gemeinsam mit Branchenpartnern und Start-ups Pilotprodukte (Proof of Concept) und ergänzen Funktionen zu bestehenden Lösungen mittels Rapid Prototyping. Es gibt einen eigenen IoT-Demonstrationsraum sowie offene Bereiche, in denen Kunden, Start-ups, Communities, Forscher, Unternehmer und Technologieexperten neue Ideen und Technologien entwickeln können.

„Unser Standort bildet selbst ein Internet of Things (IoT) Vorzeigeprojekt mit mehr als 10.000 Sensoren, die Daten wie Raumtemperatur, Beleuchtung, Stromverbrauch und viele andere sammeln und analysieren - wir haben hier so ziemlich alles vernetzt“, sagt Dr. Bernd Heinrichs, Managing Director von openBerlin.

HH

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210