Über unsMediaKontaktImpressum
21. Dezember 2017

IT-Tage 2017: Von Blockchains, Software-Architekturen, Entwicklung, DevOps und Datenbanken

© Christian Augustin / IT-Tage 2017
© Christian Augustin / IT-Tage 2017

Vom 11. bis 14. Dezember 2017 fanden die IT-Tage in Frankfurt am Main statt. Die umfassende Konferenz zu Informationstechnologien mit ihrem technischen Fokus beeindruckte nicht nur durch ihre Themen-Vielfalt. Auch der neue Veranstaltungsort, das neue Kongresshaus der Messe Frankfurt, bietet deutlich mehr Raum für Vorträge, Teilnehmer und Ausstellung. Schwerpunkte der Konferenz waren Software-Architekturen, Entwicklung, Datenbanken, Agile, DevOps und IT-Betrieb – dies in sieben parallelen Tracks an allen vier Tagen.

Prof. Dr. Philipp Sandner leitet das Frankfurt School Blockchain Center an der Frankfurt School of Finance & Management: Hier analysieren er und sein Team Implikationen der Blockchain-Technologie. Seine Forschungsarbeiten wurden in internationalen Fachzeitschriften wie Research Policy, dem Journal of Marketing Research oder dem Journal of Business Venturing publiziert. Auch im FinTechRat des Bundesministeriums der Finanzen hat er einen Sitz. Seine Eröffungskeynote mit dem Titel "Blockchain und IoT: Neue Technologien, neue Produkte, neue Geschäftsmodelle" zeigte interessante Aspekte zum Einsatz von Blockchains auf. Die Einsatzmöglichkeiten von Blockchains reichen weit über Krypto-Währungen wie Bitcoins hinaus, bieten vielfältige Optionen und sind bisher selbst in technisch versierten Kreisen noch wenig bekannt. Welches Potential Blockchains bieten, konnte der Experte sehr gut aufzeigen. Für die IT-Tage 2018 ist übrigens an einem Tag sogar ein eigener Track zu diesem Thema in Planung.

Geballtes Wissen – in voller Breite

White Hacker Christian Schneider erklärte den Umgang mit professionellen Security-Werkzeugen. © Christian Augustin / IT-Tage 2017
White Hacker Christian Schneider erklärte den Umgang mit professionellen Security-Werkzeugen. © Christian Augustin / IT-Tage 2017

Mehr als 150 Sessions, Workshops und Keynotes in jeweils sieben parallelen Tracks unterschiedlicher Schwerpunkte boten ein umfassendes Konferenzprogramm und einen Ausblick der Entwicklung zu allen wichtigen Themen rund um Software-Architekturen, Entwicklung und Betrieb. Aufgrund der deutlich gestiegenen Teilnehmerzahl zog die Jahreskonferenz des Fachmagazins Informatik Aktuell in neue Räume: Das Kongresszentrum Kap Europa bietet nicht nur wesentlich mehr Raum, sondern auch beste Erreichbarkeit – nur eine Station vom Hauptbahnhof entfernt direkt an der Messe und umgeben von Hotels und dem Skyline Plaza mit seinen Parkmöglichkeiten. 

Weitere Keynotes gab es zu IT-Security, zu Oracle-Datenbanken und zu Cloud-Transformationen. Eigene Tracks zu Java und .NET, Software-Entwicklung, Architekturen, Datenbanken wir Oracle und SQL Server, MariaDB und MySQL sorgten für einen breit gefächerten Überblick über alle wichtigen Themen. Das Konferenzprogramm und der Conference Guide zeigen die ungeheure Vielfalt. 

Die Vielfalt der Themen spiegelt sich auch in den Workshops der PreCon: Microservices, Docker, White Hacking und Pentesting, Big Data mit Hadoop und NoSQL, Java 9 Jigsaw sowie Best Practices mit Oracle 12.2 und die Neuerungen des SQL Server 2017 waren die Themen der ganztägigen Workshops.

Monolithen und Microservices, IT-Security und White Hacking

Gutes Essen und eine umfangreiche Ausstellung flankierten die Konferenz. © Christian Augustin / IT-Tage 2017
Gutes Essen und eine umfangreiche Ausstellung flankierten die Konferenz. © Christian Augustin / IT-Tage 2017

Wichtige Aspekte im Konferenzprogramm waren in diesem Jahr erneut auch Agile sowie Software-Architekturen, hier wieder insbesondere Microservices und Monolithen. DevOps wurde ergänzt zu DevSecOps, doch Security war ein Thema, dass sich auch durch alle anderen Themen durchzog: Die Sicherheit von Microservices, im Delivery-Prozess oder auch der gesamten IT-Landschaft. Sessions zur Performance-Messung und Optimierung, zu Werkzeugen und Entwicklungsumgebungen rundeten das diesjährige Konferenzprogramm ab.

Insgesamt boten die IT-Tage viele inspirierende Vorträge zu zahlreichen technischen Themen und eine umfassende Aussicht und Vorbereitung auf die Weiterentwicklung im Jahr 2018.

Der neue Termin der IT-Tage 2018 steht bereits fest: 
Vom 10. bis 13. Dezember 2018 findet sich die Community in Frankfurt wieder zusammen. Veranstaltungsort wird voraussichtlich wieder das Kap Europa, das Kongresshaus der Messe Frankfurt.

Wer sich hierzu auf dem Laufenden halten möchte, kann den Newsletter der IT-Tage abonnieren.

Rückblick auf die IT-Tage 2017 mit Bilderstrecke

Ausstellung der IT-Tage

Eine umfassende Ausstellung begleitete das Konferenzprogramm der IT-Tage. Partner wie Docker und MariaDB waren dabei. Die Spezialisten für Software-Engineering von Accso begleiteten die Tracks für Java sowie Software-Entwicklung. Codecentric stand mit mehreren Trackpaten unter anderem für den Architektur-Track bereit.

Die Austria Telekom-Tochter A1 zeigte ihr Cloud-Angebot in der DACH-Region, die mit ihrer Speicherung in Rechenzentren in Österreich erhöhten Datenschutz bieten – nicht nur vor Zugriffen von Hackern, sondern auch vor Diensten, die ein Interesse an "Informationsgewinnung" haben. Cortex zeigte mit einer eigenen Big Data-Lösung, wie Taxi-Daten New Yorks inklusive Fahrten und Haltepunkten ausgelesen und bewertet werden können. Docker konnte den Teilnehmer/innen bereits im Vorfeld der IT-Tage im Rahmen eines ganztägigen Workshops Details zum sicheren Betrieb von Docker-Containern vermitteln. Während der Konferenz standen die Kollegen am Partnerstand für Fragen bereit. 

Opticon zeigte eigene Scan-Lösungen - von QR-Code bis zum Barcode-Scanner. Eine eigene Lösung für die Bereitstellung von PDF-Dokumenten mit WebPDF konnte man am Stand von Softvision sehen. SoftVision entwickelt ansonsten Java-basierte Server-Software und bietet, neben ihrem Produkt webPDF, auch innovative Individualösungen an. Die Automatisierung von IT-Prozessen für ein reibungsloses Continuous Delivery gab es in der Ausstellung bei CA Automic. Eine Gesamt-Übersicht der Ausstellung finden Sie im folgenden Abschnitt.

A1 Digital

A1 Digital International GmbH ist eine 100%ige Tochter der Telekom Austria Group. Mit innovativen und skalierbaren Cloud- und IoT-Services ist A1 Digital der ideale Partner für digitale Projekte im Mittelstand.
www.a1.digital

CA Automic

CA Technologies hilft mit seiner branchenführende Automationslösung, CA Automic,  Unternehmen weltweit durch die Automatisierung ihrer IT-Landschaft Wettbewerbsvorteile zu generieren – von Anwendungen, die im eigenen Rechenzentrum betrieben werden, bis zu Cloud Services; von Big Data-Lösungen bis zum Internet der Dinge. 

CA Automic unterstützt mehr als 4000 Kunden aller Branchen: vom Finanzdienstleistungsbereich bis zur Herstellungsindustrie, vom Einzelhandel bis zur Automobilbranche oder von Telekommunikation bis zur Hochschule.
www.automic.com/de

codecentric AG

Als Experte für individuele Software-Entwicklungen ist die codecentric AG Vordenker für agile Software-Entwicklung und innovative Technologien in Deutschland. Rund 400 Mitarbeiter/innen an fünfzehn europäischen Standorten entwickeln Software-Lösungen der Zukunft. Dafür kombiniert codecentric das Know-how der besten IT-Architekten und Software-Entwickler.
www.codecentric.de

Cortex AG

Die Cortex AG ist Spezialist innovativer IT-Technologien zum Verarbeiten sehr großer, komplexer Datenmengen für beliebige Enterprise-Applikationen. Die CortexDB bietet als Multi-Model NoSQL Datenbank eine automatische Normalisierung(NF6), hochperformante Datenbankabfragen über beliebige Atribute, deren Kombinationen und Beziehungen im zeitlichen Kontext untereinander.
www.cortex-ag.com

Cybertec

Die Cybertec Schönig & Schönig GmbH ist seit dem Jahr 2000 als IT Dienstleister tätig und gänzlich auf PostgreSQL Datenbank Services spezialisiert. PostgreSQL kommt immer häufiger als Alternative zu kommerzielen Datenbanksystemen (wie z.B. Oracle oder MicrosoftSQL Server) im Enterprise Sektor zum Einsatz. Cybertec bietet umfassenden Support dazu.
www.cybertec.at

DATAGROUP

DATAGROUP entwickelt branchenübergreifend High-End-Lösungen in den Bereichen Individualsoftware, Mobile Apps und Web Anwendungen für mitelständische Kunden und Konzerne. Schwerpunkt ist die Digitalisierung von Geschäftsprozesen: Konzeption und Entwicklung innovativer Software sowie Integration in komplexe, gewachsene Systemlandschaften.
www.datagroup.de

DB Systel

DB Systel ist für alle Gesellschaften der Deutsche Bahn AG als hundertprozentige Konzerntochter der Partner für die Digitalisierung. Das Unternehmen beschäftigt in Frankfurt, Berlin und Erfurt 3.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gearbeitet wird in agilen, selbstorganisierten Netzwerkstrukturen. Dabei setzt DB Systel auf eigenverantwortliche Macher/innen, die persönlich sowie gemeinsam mit dem Unternehmen wachsen wollen.
www.dbsystel.de

DeskCenter

Die DeskCenter ® Solutions AG ist ein international agierender, deutscher Softwarehersteller mit Sitz in Leipzig. Unsere technologisch führenden Lösungen und Dienstleistungen für Unternehmen, öffentliche Organisationen und Cloud Service Provider bilden den gesamten IT-Management Prozess ab.
www.deskcenter.com

Docker

Docker ist eine offene Plattform für Entwickler/innen und Systemadministrator/inn/en, um verteilte Anwendungen zu entwickeln, zu versenden und auszuführen. Mit Docker schrumpft die Anwendungsbereitstellungszeit für Organisationen von Monaten auf Minuten, Systembelastungen werden ohne Verzögerungen zwischen Rechenzentren und der Cloud verschoben.
www.docker.com

IBM Client Innovation Center

Die IBM Client Innovation Center Germany GmbH ist eine 100%ige IBM-Tochtergesellschaft. Bei uns herrscht die pulsierende Aufbruchstimmung eines Startups verknüpft mit der Souveränität eines erfahrenen und erfolgreichen Traditionsunternehmens. Wir bieten mit unseren motivierten und stetig wachsenden Teams hochwertige IT-Services "Made in Germany".
www-05.ibm.com/de/clientinnovationcenter

innoQ

innoQ ist ein Technologie-Beratungsunternehmen mit Sitz in Deutschland und der Schweiz. Bei uns arbeiten über 100 Kolleginnen und Kollegen an den Standorten Monheim (bei Düseldorf), Berlin, Offenbach, München und Zürich. Wir bieten strategische Beratung, Softwareentwicklung und Schulungen an.
www.innoq.com

MariaDB

MariaDB Corporation ist das Unternehmen hinter MariaDB, der am schnellsten wachsenden Open-Source-Datenbank. MariaDB weist langjährige Community-Innovationen sowie hohe Akzeptanz in Unternehmen auf und bietet eine funktionell vollständige Open-Source- Datenbank. MariaDB kommt kommt u.a. bei Google, Wikipedia, DBSBank, Deutsche Bank sowie 1&1 Internet zum Einsatz.
www.mariadb.com

McAfee

McAfee ist eines der weltweit führenden unabhängigen Cyber Security-Unternehmen. Inspiriert durch die Stärke enger Zusammenarbeit entwickelt McAfee Lösungen, um eine sichere Welt für Geschäfts-sowie Privatkunden zu schaffen. So unterstützt der IT- Sicherheitsanbieter Unternehmen bei der ganzheitlichen und intelligenten Absicherung ihrer IT-Umgebung.
www.mcafee.com/de

MySQL

MySQL ist die populärste Opensource-Datenbank der Welt. Dank ihrer Performance und der einfachen Benutzung wurde MySQL die führende Datenbank für Web-Applikationen, die z. B. auch von Facebook, Twitter, YouTube, Yahoo! und vielen weiteren eingesetzt wird. Außerdem ist MySQL sehr beliebt als Embedded Datenbank bei über 3000 ISVs und OEMs.
www.mysql.com

NovaTec

NovaTec ist ein unabhängiger IT-Spezialist, der Unternehmen von der IT-Strategie bis hin zur umfassenden Technologieberatung unterstützt. Dabei erstreckt sich unser Portfolio von der individuellen Bedarfsanalyse und Architekturberatung über die Auswahl leistungsfähiger Softwareanwendungen bis hin zur Entwicklung qualitativ hochwertiger Softwaresysteme.
www.novatec-gmbh.de

Nutanix

Nutanix macht Infrastrukturen unsichtbar – somit können sich IT-Abteilungen auf Anwendungen und Services konzentrieren. Die Enterprise Cloud Platform von Nutanix nutzt Web-Scale-Engineering, um Rechenleistung, Virtualisierung und Storage in einer resilienten, softwaregesteuerten Lösung mit reichhaltiger Maschineninteligenz miteinander zu vereinen.
www.nutanix.de 

Opticon Sensoren

Die Opticon Sensoren GmbH ist Teil der Opticon Unternehmensgruppe, die unter anderem aus OPTOELECTRONICS Co., Ltd, OpticonSensors Europe BV und der Opticon, Inc. besteht. Opticon ist bekannt für seine Auto-ID, ESL und Digital Signage-Lösungen und gehört zu den Pionieren der Barcodetechnologie, mit Datensammlern, Terminals und Embedded Systemen.
www.opticon.com

Oracle

Oracle bietet ein umfassendes und komplett integriertes Portfolio an Cloud-Anwendungen und Platform Services. Mehr Informationen über Oracle (NSE:ORCL) sind unter oracle.com erhältlich.
www.oracle.com

ORDIX AG

Die ORDIX AG ist ein IT-Dienstleistungsunternehmen an den Standorten Paderborn, Wiesbaden, Köln, Münster und Gersthofen (bei Augsburg) und agiert bundesweit. Seit über 25 Jahren sind wir ein zuverlässiger Partner von namhaften Kunden aus dem Finanz- und Bankensektor, der Industrie und dem Handel sowie von öffentlichen Auftraggebern.
www.ordix.de

Proventa AG

Die Proventa AG versteht sich als Full-Service-Anbieter in allen Bereichen der IT. Von der Idee, der Konzeption und der Umsetzung bis hin zum Betrieb. Die Proventa AG unterstützt ihre Kunden ganzheitlich bei der Umsetzung der Kundenbedürfnisse und setzt neue Innovationen qualitätsbewusst um.
www.proventa.de

QAware

Die QAware ist ein unabhängiges Beratungs- und Projekthaus für Softwaretechnik und wurde von kununu sowie vom Great Place to Work-Institut mehrfach als bester IT-Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet. Wir analysieren, renovieren, erfinden und realisieren Softwaresysteme für Kunden, deren Erfolg maßgeblich von IT abhängt.
www.qaware.de

Siemens PLM Software 

Siemens PLM Software ist eine Business Unit der Siemens Digital Factory Division. Der führende, weltweit agierende Anbieter von Software-Lösungen für die digitale Transformation in der Industrie bietet Herstellern neue Möglichkeiten, Innovationen umzusetzen.
www.siemens.com/polarion

SoftVision Development

Die SoftVision Development GmbH ist ein IT-Unternehmen mit den Schwerpunkten Standardprodukt- und Individual-Entwicklung. SoftVision entwickelt Java-basierte Server-Software und bietet, neben ihrem Produkt webPDF, auch innovative Individualösungen an. SoftVision ist außerdem kompetenter Partner für die Planung und Umsetzung professioneller Individual-E-Commerce-Lösungen.
www.softvision.de

Tegile Systems

Tegile Systems ist der Vorreiterin der Entwicklung von permanenten Speicherlösungen der neuen Generation, die außergewöhnliche Leistung zu einem fairen Preis für eine Vielzahl an Unternehmensanwendungen bieten. Mit dem Tegile Sortiment an All-Flash- und Hybrid-Speicherarrays können Unternehmen ihre geschäftskritischen Anwendungen mit RAM-Geschwindigkeit ausführen.
www.tegile.com

Trend Micro

Als weltweit führender Anbieter von Cybersicherheitslösungen verfolgt Trend Micro seit über 25 Jahren das Ziel, eine sichere Welt für den digitalen Datenaustausch zu schaffen.
www.trendmicro.de

XebiaLabs

XebiaLabs entwickelt Continuous-Delivery- und DevOps-Lösungen der Enterprise-Klasse, die Unternehmen die notwendige Transparenz, Automatisierung und Kontrolle bieten, um Software schneller und risikoarmer bereitzustellen. Die DevOps-Plattform von XebiaLabs ermöglicht die Informationsbereitstellung, Automatisierung und Steuerung für Continuous Delivery in Enterprise-Umgebungen.
www.xebialabs.com

AH

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_929