Über unsMediaKontaktImpressum
09. August 2018

Datenbanktage: Konferenz für Datenbank-Experten

Als übergreifende Konferenz zu Datenbanken fanden die Datenbanktage erstmals 2013 statt. Inzwischen sind sie Bestandteil der IT-Tage, der Jahreskonferenz des Fachmagazins "Informatik Aktuell".

Ziel ist es, möglichst umfassend über alle Datenbanksysteme zu informieren. Aktuelle Entwicklungen zu Oracle, SQL Server, PostgreSQL, MySQL und MariaDB, NewSQL und NoSQL, Blockchains und Smart Contracts sind nur einige der Themen.

Die Teilnehmer/innen der Datenbanktage können nicht nur an allen Vorträgen zu Datenbanken teilnehmen, sondern auch an allen anderen Sessions der IT-Tage. Dazu zählen Tracks zu Java-Entwicklung, Software-Architektur, DevOps und IT-Betrieb, IoT und Blockchains, Künstliche Intelligenz und Deep Learning / Machine Learning.

Keynote: Künstliche Intelligenz

Eine der Keynotes hält Prof. Dr. Peter Buxmann zum Thema "Künstliche Intelligenz". Zwei weitere werden von Sprechern von Atlassian (Jira) und von Confluent (Apache Kafka & Streaming Platform) gehalten. Im Vorfeld gibt es Workshops zur Analyse von Java Memory Leaks, zu Internals des Oracle SQL Developer, zum Erstellen einer eigenen Blockchain, einen Oracle-Day sowie einen IT-Entscheider-Tag (die letzten beiden sind aktuell noch in Planung, ihr Inhalt wird in Kürze veröffentlicht).

Datenbank-Konferenz: Oracle, SQL Server, NoSQL und mehr

Insgesamt finden während der drei Konferenztage und der vorausgehenden PreCon mehr als 150 Sessions, Workshops und Keynotes statt. Die IT-Tage fungieren also als Dach-Konferenz: Datenbank-Tage, Java-TageEntwickler-Tage, Architektur-Tage, IT-Security-Tage, Oracle-Tage, DevOps-Tage, Cloud-Tag, Blockchain-Tage, IT-Recht-Tag, SQL Server-Tag und der Agile Day sind Sub-Konferenzen, die von den Teilnehmern der IT-Tage besucht werden können. 

An zwei Abenden findet ein Abendprogramm mit spannenden Sessions unter anderem zu NoSQL bei Bier (oder auch Mate) und Snacks statt. 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung lohnt sich daher schon jetzt, allein um die Teilnahme sicherzustellen. Wer drei Konferenztage bucht, erhält zudem ein Fachbuch. 

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier:

Das Programm ist aktuell noch im Aufbau und wird weiter ergänzt. Spätestens Ende August soll es vervollständigt sein. 

Der Überschuss der Konferenz wird vollständig für die Redaktionsarbeit des open knowledge-Magazins Informatik Aktuell verwendet. Wer also sich und der Welt etwas Gutes tun will, ist hier genau richtig!

Für Studierende gibt es zudem ein Studierendenprogramm, in dessen Rahmen die Teilnahme kostenfrei ist. Weitere Informationen zum Studierendenprogramm gibt es hier.

Im nächsten Jahr 2019 wird es einen eigenen Bereich für die Datenbanktage im Kongresshaus der Messe Frankfurt geben.

AH

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren
botMessage_toctoc_comments_9210