Über unsMediaKontaktImpressum
29. November 2018

Aus in Hannover: CEBIT wird eingestellt

Die zeitweise besucherstärkste Computermesse der Welt wird eingestellt. Grund dafür sind nach Angaben der Deutschen Messe AG die rückläufigen Aussteller- und Besucherzahlen. Industrienahe Digitalthemen sollen nun auf der Hannover Messe stattfinden. Für andere Themenfelder sollen spezielle Fachveranstaltungen konzipiert werden.

Seit über 30 Jahren zog die CEBIT ein weltweites Publikum auf das Messegelände der Stadt Hannover. Zu ihren besten Zeiten um die Jahrtausendwende hatte die Veranstaltung rund 800.000 Besucher. Zur letzten CEBIT waren es knapp 120.000 Menschen gewesen.

Neues Konzept, sinkende Besucherzahlen

Nachdem die Messe kontinuierlich im März stattgefunden hatte, wurde sie dieses Jahr zum ersten Mal in den Sommer verlegt. Roboter, autonome Fahrzeuge und ein gesponsertes Riesenrad sollten auch jüngere Zielgruppen ansprechen. Doch der schleichende Prozess und die stetigen Abnahmen der Besucherzahlen ließ sich nicht aufhalten.

Laut HAZ könnte der Veranstalter Deutsche Messe AG mit dem Rückgang umgehen, solange die Geschäfte der Aussteller gut laufen würden. Zuletzt hatten jedoch große Aussteller "wegen des deutlichen Fachbesucherrückgangs erheblich weniger investieren" wollen. Microsoft hatte etwa in diesem Jahr nicht teilgenommen.

Fachveranstaltungen und Hannover Messe

"Angesichts rückläufiger Flächenbuchungen für die CEBIT 2019 bereinigt die Deutsche Messe ihr Veranstaltungsportfolio. Die industrienahen Digitalthemen der CEBIT werden in der Hannover Messe weitergeführt, für die übrigen Themenfelder der Cebit sollen inhaltlich spitze Fachveranstaltungen entwickelt werden, die sich gezielt an Entscheider ausgewählter Branchen richten", äußerte sich Unternehmenssprecher Onuora Ogbukagu.

Über die Umstrukturierung würde schon länger diskutiert, teilte Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG, am Mittwoch in Hannover mit. Zudem kündigte der Veranstalter an, dass es zu keinen Kündigungen kommen solle und verwies auf "zahlreiche offene Stellen im Unternehmen" der Deutschen Messe. CEBIT-Chef Oliver Frese hingegen verlässt das Unternehmen zum Jahresende.

LG

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210