Über unsMediaKontaktImpressum
16. Dezember 2020

IT-Tage 2020 – Jahreskonferenz des Fachmagazins Informatik Aktuell: Rückblick und Ausblick

Keine Fortbildung in Zeiten der Pandemie? Nicht mit uns! Wir haben unsere Jahreskonferenz, die IT-Tage 2020, komplett remote durchgeführt.

Und wir haben uns überlegt, wie wir das Beste aus der aktuellen Situation machen. Das Ergebnis: Alle Session-Aufzeichnungen stehen den Teilnehmer:innen der Konferenz im Nachgang zur Verfügung. Und noch besser: Wer die Konferenz verpasst hat, kann sich nun die Sessions noch ansehen – denn wir machen einfach weiter!

Wir switchen also von unseren IT-Tagen 2020 zu den IT-Tagen 365, unserer On-Demand-Konferenz: Wie gewohnt, gibt es hier alles unter einem Dach! Wir werden stetig erweitern. Es lohnt sich also, ein Auge darauf zu haben.

So spricht Lars Hupel zu "JVM-Sprachen / GraalVM / Truffle: Das eierlegende Truffleschwein" (21.01.2021 / 14 Uhr). Es folgen die Talks von Maik Figura mit "Drachenjagen leichtgemacht - Mein erster Gameday" (21.01.2021 / 15 Uhr) sowie von Richard Fichtner mit "Pragmatische Builds mit Apache Maven" (21.01.2021 / 16 Uhr). Auch der Workshop zu "Event Streaming mit Kafka und Spring Boot" kommt mit neuen Terminen im Quartal 1 2021.


IT-Tage 365 – die On-Demand-Konferenz

Du möchtest bei zukünftigen Sessions dabei sein und auf alle bisherigen Aufzeichnungen zugreifen? Du hast keinen Konferenz-Pass der IT-Tage? Dann kannst Du Dich jederzeit hier für die IT-Tage 365 / on demand anmelden.

Die Freischaltung des On-Demand-Zugangs erfolgt zeitnah nach Deiner Buchung. So erhältst Du den Zugriff auf alle Videos des Archivs der Konferenz sowie die Möglichkeit, an künftigen Sessions teilzunehmen. Die Übersicht der Aufzeichnungen der Hauptkonferenz kannst Du dem Konferenz-Programm entnehmen.


 

Wie alles begann...

Im Februar 2020 haben wir geplant wie jedes Jahr: Vor Ort im Kap Europa, dem Kongresshaus der Messe Frankfurt. Da ahnten wir noch nicht, wie ungewöhnlich dieses Jahr werden sollte. 

Zwei Monate später wurde dann klar: Dieses Jahr wird es keine Sicherheit geben, im Winter eine Vor-Ort-Konferenz durchführen zu können.

Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile entschieden wir uns, das Beste aus der Situation zu machen: Wenn eine Vor-Ort-Konferenz nicht möglich ist, ohne die Gesundheit unserer Teilnehmer:innen zu riskieren, dann machen wir eben die beste Remote-Konferenz, die möglich ist. 

Und wie es weiter ging...

Wir prüften Tools und Formate, Möglichkeiten und Einschränkungen, warfen Dinge aus dem Programm, die im Remote-Format aus unserer Sicht ungeeignet sind: virtuelle Ausstellungen, Keynotes in großen Foren und bedauerlicherweise auch unser berühmt-berüchtigtes Süßigkeiten-Regal.

    Dafür konnten wir einiges aufnehmen, was remote viel toller oder auch einfacher ist!

    Wir haben 

    • Sprecher:innen aus aller Welt zugeschaltet,
    • alle Sessions aufgezeichnet und im Nachgang der Konferenz zur Verfügung gestellt, so dass man die ruhige Zeit zwischen den Jahren oder auch das neue Jahr nutzen kann, um sich das ein oder andere anzusehen,
    • Euch von der Qual der Wahl befreit: Wo man sich vor Ort entscheiden muss, welchen Talk man nun hören möchte, kann man jetzt den einen live verfolgen und die anderen im Nachgang sehen,
    • Euch viele digitale "Gimmicks" unserer Partner wie kostenfreie eBooks zu Apache Kafka aus dem O'Reilly-Verlag bereitgestellt,
    • Experten-Meetups und Sprechstunden in das Programm aufgenommen,
    • Euch in themenbezogende Chat-Gruppen eingebunden,
    • Chat-Kanäle und 1:1-Video-Calls mit anderen Teilnehmer:innen und Sprecher:innen ermöglicht,
    • einen Download aller Präsentationen sowie einen Referentenblog bereitgestellt,
    • ...Ok, der Artikel wird wirklich zu lang, wenn wir alles aufzählen.

    Möglich gemacht hat das nicht nur das Organisationsteam der IT-Tage, sondern auch eine Vielzahl an Menschen, die die IT-Tage unterstützen: Das Moderationsteam, die Studierenden und mehr als 180 Speaker.

    So konnten die IT-Tage auch remote in der gewohnten Bandbreite stattfinden: Rund 200 Sessions in 13 Subkonferenzen zu Themen rund um Datenbanken, Software-Achitektur und -Entwicklung, DevOps und IT-Betrieb, Cloud und IT-Security gab es auch wieder in diesem Jahr!

    Was dennoch fehlte...

    Ja, was dennoch fehlte, das war das Gefühl vor Ort. Der Duft des Kaffees, die Leckereien am Buffet, der Schwatz in der Sofa-Ecke mit Kolleginnen und Kollegen, unser aller Lachen beim Science Slam am Abend. Und die Ausstellung mit interessanten Verlagen, Anbietern und anderen Partnern. Und nicht zu vergessen: Das berühmt-berüchtigte Süßigkeiten-Regal! Und das Bier mit Euch am Abend. Die Konferenz war in diesem Jahr sehr schön und gelungen – doch das ersetzt aus unserer Sicht nicht die gemeinsame Zeit im Rahmen eines Kongresses.

    Das Wort Kongress stammt übrigens aus dem Lateinischen: congredi heißt "sich treffen". Und wir freuen uns jetzt schon darauf, Euch irgendwann wieder im RL zu treffen, uns mit Euch auszutauschen, spannenden und manchmal auch lustigen Vorträgen zu lauschen... und – soviel darf verraten sein – wir sind auch schon am planen. 

    Wie das konkret aussehen wird, verraten wir Euch im Frühjahr! Ihr dürft gerne gespannt sein!

    Know-how tanken und Gutes tun

    Wie jedes Jahr wird der Überschuss der Konferenz vollständig für die Redaktionsarbeit des kostenfreien Open-Knowlede-Fachmagazins Informatik Aktuell verwendet. Wer an den IT-Tagen teilnimmt, tut also nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern ermöglicht auch, dass Wissen fließt! Wir danken allen, die sich beteiligt haben! 

    Unser Dank geht insbesondere für die Moderation der IT-Tage an Fiona Brücher, Tobi Koch, Jürgen Pöhler, Ferdinand Prahst, Andreas Slogar, Kalle Erlacher, Otto Görlich, Benjamin Bozejac, Sabina Bozejac, Mariya Kelsch, Serdar Nurgün, Daniel Zeidler, Jacqueline Bloemen, Felix Gündling, Halyna Zarichna, Philipp Packmohr, Tim Reifferscheid, Thomas Tretter, Joachim Lorenz, Lars Lammers, Kai Thoma, Ronny Egner, Martin lehmann, Dr. Kristine Schaal, Sascha Groß & Alexander Culum sowie an die Sprecherinnen und Sprecher der IT-Tage 2020!

    Stimmen unserer Teilnehmer:innen

    "Ich und meine Kollegen sind uns einig, dass die IT-Tage bis jetzt die beste Online-Konferenz in 2020 sind. Und wir waren auf einigen…"

    "Ich fand die IT-Tage remote klasse, super Orga! Gerne nächstes Jahr wieder."

    "Der Abruf der Streams live funktioniert nebenbei bemerkt wunderbar, vielen Dank für die Organisation!"

    "Technisch/organisatorisch ist das hier top aufgezogen, das muss ich mal lobend erwähnen. Ich musste eben aufs Handy ausweichen und konnte dem Stream quasi seamless folgen - was v.a. deswegen gut ist, weil die Inhalte mir bisher sehr gut gefallen."

    "Es hat alles gut funktioniert. Ihr habt wieder eine super Organisation!"

    "Großes Plus für die Organisation der Online-Konferenz und das Funktionieren der verwendeten Technik."

    "Richtig gute Vorträge in der Konferenz!"

    "Vielen Dank, dass ihr hier so viel Arbeit in die Plattform steckt!"

    "Danke für die tolle Organisation!"

    "Ich habe dieses Jahr auf vielen Remote Konferenzen gesprochen. Dieses Tool + Zoom ist wirklich sehr gut. Aber nicht Minderes habe ich erwartet :-) Letztes Jahr hat die Messlatte hoch gelegt."

    "Bisher bin ich sehr zufrieden, Sie haben wieder viele gute Impulse und Referent*innen am Start."

    "Mir gefällt sehr diese Mischung der unterschiedlichen Themen. :-)"

    "Ich glaub man konnte selten eine Konferenz so unglaublich gut Nachbereiten wie dieses Jahr, ich hab jetzt schon einiges auf dem Zettel, was wir zeitnah oder mittelfristig machen werden und man kann einfach nochmal direkt im Vortrag spicken, was da genau gesagt wurde."

    "Da waren so viele tolle Vorträge!"

    "Mir gefällt die Konferenz wieder sehr gut!"

    "Es gibt 'online' viele Vorteile, die mir dieses Jahr die komplette Teilnahme über drei Tage lang ermöglichten."

    AH

    Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

    Das könnte Sie auch interessieren