Über unsMediaKontaktImpressum
01. Dezember 2014

Neue UpTimes auf den Seiten der German Unix User Group (GUUG) verfügbar

Die UpTimes 2/2014 ist erschienen und bietet auf rund 50 Seiten Informationen für Unix-Interessierte.

Eine Übersetzung von "Operations Report Card" ins Deutsche ist so umfänglich wie interessant: 32 spannende Fragen zum Abklopfen einer Ops-Abteilung. Im Bereich Netzwerke zeigt ein Praxisbericht, wie mit wenigen Code-Zeilen Iptables-Firewall-Regeln visualisiert werden können.

Auch die Software SoX wird in einem Workshop behandelt. Sie ist eine Art Mischpult, das komplett mit Kommandozeilen arbeitet. In der Rubrik Programmierung kann in der Folge "Shellskripte mit Aha-Effekt" verfolgt werden, wie mit der Buzzer-Taste und Server, aber ohne Tastatur eine Soundanlage realisiert werden kann. Die LinuxCon Europe 2014 ist ebenfalls Thema: Hierzu gibt es einen unterhaltsamen Rundgang zu den aktuellen Linux-Themen.

Der Verein der German Unix User Group (GUUG) erlebte gerade einen Wechsel des Vorstands. Dies ist auch Thema in der neuen UpTimes: Es gibt je ein Interview mit den neuen und dem scheidenden Vorsitzenden. Die Wahlkommission ruft außerdem zu einer aktiven Beteiligung im GUUG-Vorstand auf. Zudem berichtet die Redaktion von ihrem Workshop.

Die Winter-UpTimes 2014-2 kann als PDF und ePub hier heruntergeladen werden.

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210