Über unsMediaKontaktImpressum
04. Juni 2014

MySQL-Cluster: Werkzeug zur Verwaltung

Oracle stellt ein neues Framework zur Verwaltung von MySQL-Clustern vor. MySQL Fabric, so der Name des Werkzeug-Sets, soll Dienste auf Basis eines Datenbank-Clusters verwalten können. Aktuell sind Services zur horizontalen Skalierung und zur Sicherung von Hochverfügbarkeit implementiert.

Das Verbindungsmanagement wird durch einen Fabric-Knoten bereitgestellt. Er vermittelt zwischen den Clients und den Datenbank-Knoten im Cluster. Der Fabric-Node überprüft im Cluster die Verfügbarkeit der Datenbank-Master und -Slaves. Im Fehlerfall schaltet er auf einen anderen Datenbank-Master um. 

Oracles Lösung lässt sich anders als andere Hochverfügbarkeitslösungen für MySQL völlig unabhängig von der eingesetzten Storage Enginge betreiben. Bibliotheken in PHP, Java und Python ermöglichen den Zugriff auf den Cluster.

Ein Manko gibt es: Der Fabric-Node kann bisher nicht redundant ausgelegt werden. Da Clients die Verbindungsdaten puffern, sollte der Zugriff auf die Datenbank jedoch auch nach einem Ausfall des Fabrics möglich sein.

Das neue Werkzeug-Set wurde als freie Software unter der GPLv2 lizenziert. Oracle bietet zudem eine kommerzielle Lizenz mit Support für die Enterprise-Version von MySQL an.

 

botMessage_toctoc_comments_9210