Über unsMediaKontaktImpressum
10. September 2014

Retrospektiven in agilen Projekten - Buchverlosung

Wer bis Freitag, 11.09.2014 um 17:30 unseren Newsletter abonniert hat, kann das Buch "Retrospektiven in agilen Projekten" von Judith Andresen gewinnen. Wir verlosen es unter allen Neu-Anmeldungen.

Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, muss sich dazu beim Newsletter anmelden. Alle Neu-Eingänge bis zum 11.09.2014 17:30 Uhr nehmen automatisch teil. Den passenden Artikel zum Thema "Retrospektiven in agilen Projekten" in der "Informatik Aktuell" gibt es übrigens hier

Retrospektiven im agilen ProjektmanagementWer die Autorin live sehen und hören möchte: Sie spricht am 26.09.2014 während des Frühjahrsfachgesprächs der German Unix User Group (GUUG). Im Programm sind wie immer spannende Themen, darunter plattformübergreifende Dateidienste, Openstack in der Praxis, IT-Automatisierung, Dtrace für Einsteiger und Linux Kernel Live Patching mit kpatch und kGraft.

Am 23. und 24.09. gibt es ganztätige Tutorien. Am 25. und 26.09.2014 folgen dann zwei Konferenztage mit Vorträgen. Achtung: Nicht vom Titel verwirren lassen - Das "Frühjahrsfachgespräch" findet dieses Jahr im Herbst statt. 

Judith Andresen beim Frühjahrsfachgespräch

Retrospektiven sind der Motor der agilen Veränderung. Diesen Anspruch lösen viele Teams nicht ein. Stattdessen gibt es Kuschel-Retros ohne Ergebnis, gelangweilte Abfragen der "Was war gut, was war schlecht?" und kilometerlange Ergebnislisten, die keine Änderung herbeiführen. Derartige Retrospektiven helfen nicht, sie frustrieren. Es geht besser!

Im Vortrag werden die sechs Phasen der Retrospektive sowie spannende Moderationsbeispiele vorgestellt. Ein praktischer Leitfaden für alle, die mehr Spannung und Ergebnisse wollen.

Projektteams in der agilen Software nutzen regelmäßige Retrospektiven, um Teamprozesse zu reflektieren. So können Projektteams passende Vereinbarungen für Veränderungen treffen. Retrospektiven in der agilen Software-Entwicklung werden auf diese Weise zum Motor der agilen Optimierung. Diese über Retrospektiven eingeleitete Veränderung gelingt jedoch nicht allen Projektteams: Es hapert am systematischen Wissen über Teamprozesse und Moderationsmethoden. Judith Andresen setzt hier an und schafft die erforderlichen Grundlagen. 

Weiterführende Informationen

Aktualisierung vom 20.09.2014: Das Buch hat Michael T. aus Viersen gewonnen. Herzlichen Glückwunsch.

botMessage_toctoc_comments_9210