Über unsMediaKontaktImpressum
18. März 2014

ownCloud 6 in der Enterprise Edition

Die Entwickler von ownCloud haben nun Version 6 der Enterprise Edition veröffentlicht. 

Die Cloud als Storage ist bequem, aber gerade bei Unternehmen aus Sicherheitsgründen in der Kritik. Nicht erst seit den NSA-Enthüllungen fürchtet man, sensible Daten in die Hände Dritter zu geben. ownCloud gibt darauf die Antwort. Administratoren haben die volle Kontrolle und können mit ownCloud eine private Cloud im Firmenrechenzentrum implementieren.

Die neue Enterprise-Edition bietet über eine Engine für die detaillierte Datei-Zugriffs-Kontrolle. So können Administratoren ein Regelwerk für Benutzer und Geräte-Verbindungen zum ownCloud-Server implementieren. Werden diese Regeln nicht erfüllt, verweigert ownCloud einen Zugriff.

Auch große Organisationen wie CERN setzen auf die private Cloud. Dort wird aktuell ein Pilot-Projekt erweitert. Das ownCloud Open-Source ist, spielt hier eine wichtige Rolle. Wichtig nicht nur aufgrund der Kosten, sondern auch wegen der Transparenz der Software.

Die Enterprise Edition der ownCloud 6 ist nun verfügbar. Für 50 Nutzer kostet das Paket 7200 Euro pro Jahr. Wer zunächst ausführlich testen möchte, kann den Enterprise Server in Form einer virtuellen Appliance nutzen. Diese läuft dann mit VMware, Hyper-V, Xen und KVM.

Weiterführende Links

 

botMessage_toctoc_comments_9210