Über unsMediaKontaktImpressum
30. Oktober 2014

IT-Freelancer: Entwicklung der Stundensätze

Der Aufwärtstrend in der IT geht weiter. Das hat GULP im Rahmen einer Studie zur Honorarentwicklung bei Freelancern bekannt gegeben.

Der Durchschnitt aller Honorare der bei GULP eingetragenen Freelancer in den Bereichen IT und Engineering liegt bei 76 Euro die Stunde. Damit steigen die Stundensätze nun das fünfte Jahr in Folge. Im Sommer 2004 lagen die Stundensatzforderungen noch bei 64 Euro. Seither geht es nahezu ohne Unterbrechung aufwärts, sieht man von einem leichten Knick während der Finanzkrise von 2008 / 2009 einmal ab.

Stundensätze IT-Freelancer in Deutschland

GULP wertet einmal jährlich die Stundensatzforderungen der bei Ihnen registrierten Freelancer aus. Die Analyse bietet im Allgemeinen einen guten Überblick: Sie deckt 90 Prozent des freien Marktes ab (Berechnung basierend auf Mikrozensus 2012, Stat. Bundesamt, Wiesbaden).

IT-Projektleiter verdienen mehr

Wer möglichst gut verdienen möchte, sollte Projekte leiten. Bereits in den vergangenen Jahren forderten Projektleiter und Berater Honorare, die über dem Durchschnitt lagen. Aktuell sind es durchschnittlich 84 Euro bzw. 81 Euro.

Honorare IT nach Position der Freelancer

Auch die Trainer liegen jetzt - anders als in den letzten Jahren - über dem Durchschnitt der Honorare. Ihre Stundensatzforderungen sind um 6 Euro gestiegen und liegen jetzt bei 80 Euro. In den letzten fünf Jahren konnten die Trainer ihre Stundensatzforderungen um insgesamt 13 Euro erhöhen. Das ist mehr als bei jeder anderen Gruppe.

Neben den Trainern konnten auch die Experten für Qualitätssicherung eine Steigerung erzielen. Sie erhöhten ihre Honorare um 3 auf jetzt 70 Euro. Das untere Ende der Tabelle bilden die Admins. Der Durchschnitt ihrer Honorare liegt 23 Euro unter dem der Projektleiter bei 61 Euro.

Österreich und Schweiz

In Österreich und in der Schweiz ist die Entwicklung der IT-Honorare ebenfalls gut: Freelancer im Bereich IT und Engineering in der Schweiz fordern derzeit im Schnitt 95 Euro pro Stunde, das ist ein Euro mehr als vergangenes Jahr und 10 Euro mehr als vor zehn Jahren. 

Stundensätze IT-Freelancer in der Schweiz

BITKOM stellt Beschäftigungshoch fest

Laut dem Branchenverband BITKOM sind in der IT-Branche im laufenden Jahr etwa 953.000 Menschen in Deutschland beschäftigt. Das sind etwa 10.000 mehr als im vergangenen Jahr und so viele wie nie zuvor. „Die IT-Branche ist damit der zweitgrößte industrielle Arbeitgeber in Deutschland, knapp hinter dem Maschinenbau“, sagt dazu der BITKOM-Präsident Dieter Kempf. 

Die Studie im Details

Die GULP Information Services GmbH ist ein Projektportal sowie eine Personalagentur für die Rekrutierung von externen IT- und Engineering-Spezialisten. 1996 wurde GULP als Internet-Jobbörse von zwei Studienfreunden gegründet. Im Oktober 2014 konnte das Unternehmen mehr als 3.500 Projektanbieter, 90.000 eingetragene IT-Experten, davon 16.500 mit Schwerpunkt Engineering, rund 5.000 Manager auf Zeit sowie  über 1,4 Millionen abgewickelte Projektanfragen verzeichnen. 

Weitere Informationen

 

  • Die vollständige Auswertung mit weiteren Grafiken finden Sie hier.
  • Laut einer Vergütungstudie stiegen im vergangenen Jahr auch die Gehälter der Angestellten in der IT. Weitere Details gibt es hier.
  • Sie möchten zukünftig per Newsletter informiert werden? Hier können Sie sich zu unserem Newsletter anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210