Über unsMediaKontaktImpressum
16. Februar 2015

Linux-Kernel: Abstimmung zur neuen Versionsnummer

Linus Torvalds erwägt, die Kernel-Version auf 4.0 zu setzen. Über eine Umfrage holt er dazu die Meinung der Linux-Nutzer ein.

Hohe Versionsnummern wie beim Linux-Kernel 2.6.x möchte Linus Torvalds künftig vermeiden. Sie erschweren es seiner Ansicht nach, die Versionen zu unterscheiden.

Auf Google+ hat er daher eine Umfrage gestartet: Linux-Nutzer können abstimmen, wie die neuen Versionsnummern generiert werden sollen. Es besteht die Wahl, zwischen einem Schema mit hohen Zahlen nach dem Punkt (3.20) und einer Erhöhung des Präfix (4.0).

Wer möchte und einen Google+-Account hat, kann noch mit abstimmen. Aktuell votierten knapp 22.000 Menschen, davon 44% für 3.20 und 56% für 4.0. Doch Torvalds muss sich nicht an das Ergebnis halten. 

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210