Über unsMediaKontaktImpressum
15. Juli 2015

SUSE Partner Programm: SUSE Linux Enterprise 12 auf 64-bit ARM Prozessoren

SUSE® hat sein Partner Programm ausgeweitet und bietet ab sofort die Unterstützung von 64-bit ARM Server Prozessoren an. Durch diese Programmerweiterung können Partner SUSE Linux Enterprise Server 12 für Entwicklung, Test sowie die Bereitstellung von Produkten nutzen, die auf 64-bit ARM Chips von Herstellern wie AMD, AppliedMicro oder Cavium sowie von Server Herstellern wie Dell, E4 Computer Engineering, HP und SoftIron angeboten werden. Kunden profitieren so von größtmöglicher Auswahl und Flexibilität und verfügen über neue Einsparmöglichkeiten für ihre Technologie-Infrastruktur.

„SUSE ist seit vielen Jahren einer der Marktführer beim Portieren von Linux auf andere Plattformen. Das erweiterte Partnerprogramm bietet ab sofort die gleichen Vorteile und Interaktionsmöglichkeiten für das ARM AArch64 Ecosystem, die unsere Partner in den Bereichen x86-64-, Power- oder System z-Lösungen bereits kennen“, sagt Michael Jores, Regional Director Central Europe bei SUSE. „Das SUSE Partner Programm für ARM bietet den Partnern im ARM Ecosystem Zugang zu AArch64-unterstützter SUSE Linux Enterprise 12-Software und Expertise. Von der Ausweitung dieser Partnerbeziehungen erwarten wir, dass unsere Kunden von mehr Lösungen profitieren werden, die für eine Vielzahl von unterstützten Hardware Plattformen zur Verfügung stehen und ihre unterschiedlichsten Anforderungen erfüllen.“

Matt Eastwood, IDC Senior Vice President, Enterprise Infrastructure and Datacenter kommentiert: „Das Interesse an ARM Server wächst, und die ersten ARM Server werden bereits ausgeliefert. Wir sehen für diese Technologie eine erste frühe Adaption für spezielle Anwendungsbeispiele und erwarten im Rahmen ihrer künftigen Weiterentwicklung auch ein weiter steigendes Interesse. Für Themenbereiche wie dem ‚Internet der Dinge‘ dürfte ARM eine signifikante Bedeutung haben. Daher ist die Bereitstellung von SUSE Linux Enterprise für AArch64 ein wichtiger Schritt, um ein Linux Software Ecosystem für ARM Serverprodukte aufzubauen.“

ARM Server Prozessoren bieten eine skalierbare Technologie Plattform, die so konfiguriert werden kann, dass sie die unterschiedlichsten Anforderungen an Geschäftsabläufe und Anwendungen in den Rechenzentren erfüllen kann, so etwa leistungsfähige Web-Scale Workloads oder den schnellen Aufbau von Clouds. Partner profitieren von der Unterstützung von SUSE Linux Enterprise Server für ARM Prozessoren in ganz unterschiedlichen Marktbereichen, zum Beispiel bei der Entwicklung spezieller Appliances - etwa bei Sicherheits-, Medizin- und Netzwerkgeräten - oder beim hyper-skalierbaren Computing, verteilter Storage sowie software-defined und klassischem Networking.

Um Partnern den Zugang zu erleichtern, hat SUSE den Support für ARM und AArch64 auch in den  openSUSE Build Service integriert. Entwickler der Community können so einfacher Pakete für reale 64-bit ARM Hardware und SUSE Linux Enterprise 12 Binärdateien zusammenstellen. So können sie ihre Lösungen schneller auf den Markt bringen beziehungsweise die Kompatibilität von AArch64 Lösungen verbessern. Auf Anwenderseite profitieren Kunden davon, dass Partner weniger Zeit benötigen, um ihre speziellen Lösungen auf der Basis von 64-bit ARM Architektur zu entwickeln, zu testen und auf den Markt zu bringen.

Weitere Informationen über das SUSE Partnerprogramm für ARM und die Unterstützung für 64-bit ARM Server Prozessoren sind zu finden unter www.suse.com/arm. (AH)

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210