Über unsMediaKontaktImpressum
16. Juni 2015

Dell und ekom21 schließen 15-Millionen-Euro-Rahmenvertrag

Dell und der größte kommunale hessische IT-Dienstleister ekom21 haben einen Rahmenvertrag mit einem Gesamtvolumen von rund 15 Millionen Euro geschlossen. Die Vereinbarung umfasst sämtliche Komponenten einer kompletten IT-Infrastruktur und beinhaltet PCs, Notebooks, Thin Clients, Server-, Storage- und Networking-Lösungen von Dell. Der Rahmenvertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren und die Option zur Verlängerung um ein weiteres Jahr.

Der kommunale hessische IT-Dienstleister ekom21 mit Sitz in Gießen besitzt als Zweckverband den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Nahezu alle hessischen Kommunen sind Mitglied von ekom21. Zu den zahlreichen Aufgaben des Unternehmens gehört, die von den Zweckverband-Mitgliedern benötigten IT-Lösungen auszuschreiben und zu beschaffen. Auf diesem Weg erzielt ekom21 für sie bessere Konditionen und stellt eine hohe Qualität der eingesetzten Technologien sicher. 

Bei der jüngsten europaweiten Ausschreibung von ekom21 für die nächsten drei Jahre erhielt Dell den Zuschlag für zahlreiche Lösungen und setzte sich dabei gegen viele andere namhafte IT-Anbieter durch. Der jüngst unterzeichnete Rahmenvertrag zwischen Dell und ekom21 beinhaltet Technologien aus sämtlichen Geschäftsbereichen von Dell und umfasst Komponenten für komplette IT-Infrastrukturen. Dazu zählen jeweils rund 20.000 PCs, 3.500 Notebooks, 1.000 Thin Clients, 10.000 Monitore, 200 Server, 500 Storage-Einheiten und 100 Networking-Komponenten.

Ausschlaggebend für die Entscheidung von ekom21 für Dell waren unter anderem die hohe Qualität und Kosteneffizienz der Dell-Lösungen. Eine wichtige Rolle spielte laut ekom21 aber auch die hervorragende Betreuung des IT-Dienstleisters, dem Dell zentrale Ansprechpartner für sämtliche Fragen zur Verfügung stellt. Nicht minder wichtig war der Dell ProSupport für den Vor-Ort-Service, da ekom21 in seiner Ausschreibung hohe Anforderungen an die Unterstützung für die IT-Lösungen durch die Lieferanten stellte. 
Erste gemeinsame Projekte im Zuge des Rahmenvertrags sind bereits angelaufen. So haben die beiden Partner damit begonnen, Schulen des hessischen Landkreises Bergstraße mit rund 3.000 Arbeitsplatz-PCs und Notebooks auszustatten. Bereits in der Rollout-Phase befindet sich außerdem die Einführung von etwa 1.500 Endgeräten beim Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt am Main. Bei der Kreisverwaltung Offenbach führen Dell und ekom21 Server- und Storage-Lösungen ein und haben zu diesem Zweck bereits gemeinsame Performance-Messungen durchgeführt. (AH)

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

botMessage_toctoc_comments_9210