Über unsMediaKontaktImpressum
27. November 2019

Ausbildung zur Webentwicklerin: Digital-Campus in Berlin vergibt fünf Stipendien an Frauen

Egal ob Instagram, Navigationsgerät oder das Bestellen einer Pizza: Die Welt von heute besteht aus Codezeilen. Der Bedarf an Web-Entwickler*innen ist daher nach wie vor hoch. Neben dem klassischen Informatikstudium gibt es inzwischen Alternativen, um schnell in den Beruf einsteigen zu können. Die Wild Code School in Berlin etwa bildet Menschen in einem fünfmonatigem Intensivprogramm zu Junior-Webentwickler*innen (m/w) aus.

Kostenlose Ausbildung dank Stipendium

Die Schule bietet nun aktuell gemeinsam mit Women Techmakers Berlin fünf Stipendien explizit für Frauen an. Diese können dann den Kurs besuchen, der im Januar 2020 startet und fünf Monate dauert. Die Ausbildung kostet normalerweise ca. 7.800 Euro, die Stipendiatinnen absolvieren den Kurs kostenfrei. Wer sich dafür interessiert, kann sich einfach über die Webseite der Schule einen Account anlegen und sich dann formlos für das Stipendium bewerben. Die Schule lädt anschließend die ausgewählten Kandidatinnen ein, um ihre Motivation und die grundsätzliche Eignung zu überprüfen.

Web-Entwicklerin werden - ohne  Vorerfahrung

Vorerfahrungen braucht es für die Ausbildung nicht. Die benötigten Hard- und Soft-Skills werden im Rahmen des Kurses ausführlich vermittelt. Im Vergleich zu ähnlich klingenden Bootcamps am Markt nimmt sich die Wild Code School im Vollzeitkurs ganze fünf Monate Zeit, in denen die Studierenden vom Kundenmeeting über Design-Prozesse und wichtige Programmiersprachen bis zur Abnahme durch den Kunden alle Schritte erlernen, die für eine qualitative Webentwicklung nötig sind.

In der Ausbildung setzt man auf kleine Klassen. Ein Trainer betreut maximal 15 - 20 Studierende. Arbeitgeber sind froh über die frisch ausgebildeten Digitalexperten: 90 Prozent der AbsolventInnen finden nach dem Abschluss eine Position im Bereich Webentwicklung.

Wer nicht in den Genuss des Stipendiums kommt, hat übrigens dennoch Möglichkeiten zur Finanzierung der Ausbildung. Neben einer Ratenzahlung gibt es dank einer Kooperation mit der Chancen EG auch die Möglichkeit, sich den Kurs komplett vorfinanzieren zu lassen. Wenn die AbsolventInnen eine Anstellung gefunden haben, zahlen sie das Geld zurück. Auch mit den Jobcentern verhandelt die Schule aktuell. Ziel ist, dass die Ausbildung in Zukunft auch über einen sogenannten Bildungsgutschein vom Staat bezahlt wird.

Mehr Infos bekommen Sie hier.

AH

Sie möchten zukünftig per Newsletter der Informatik Aktuell informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren
botMessage_toctoc_comments_9210